EMMANUEL - CHRISTLICHER ENTREPRENEUR?

Verrückte Glaubensschritte gehen, nur auf sein Bauchgefühl und seine Bibel vertrauen?


Klingt bisschen altmodisch und verrückt, aber genau das beschreibt meine Entscheidungen im letzten Jahr am Besten.


Hallo zusammen mein Name ist Emmanuel Asamoah und ich bin 21 Jahre alt. Im Dezember 2020 saß ich noch in meinem Traumstudium Psychologie und genoss mein Leben als Student und junger aktiver Christ. Von meiner Person her, bin ich ein sehr Risiko freudiger Mensch und liebe das Abenteuer. Nach meinem Abiturabschluss, lebte ich für sieben Monate in Bogota, Kolumbien und arbeitete in einem christlichen Kinderheim. In Kolumbien wurde ich mir über die Treue Gottes bewusst und die Größe seiner Pläne für seine Kinder. Gott spricht immer noch jeden Tag zu uns und ruft uns aufs Wasser, da er uns von seiner Treue und Herrlichkeit überzeugen will.


Beflügelt von den zahlreichen Abenteuern mit Gott in meinem Leben, entschloss ich mich im Dezember mein Traumstudium abzubrechen, da ich das Gefühl hatte „Gottes Stimme“ zu hören.

Ich hatte den Eindruck von April bis Juli ein Praktikum in Peru machen zu sollen, um nach dem Praktikum mit meiner eigene Hilfsorganisation in Ghana zu beginnen. Ich hatte keine finanzielle Kapazitäten für so ein großes Projekt oder das Wissen wie man eine Hilfsorganisation errichtet. Trotz dieser Tatsachen, vertraute ich meinem Vater im Himmel alles zu und ging diesen Glaubensschritt ein.


Also brach ich mein Studium ab und kündigte meine Wohnung in Köln. Kaufte mir Flugtickets nach Peru und war bereit zu gehen. Ob ich Angst hatte? Sehr große Angst sogar, aber ich glaubte wirklich an die Treue und Versorgung Gottes. Seit meiner Kindheit, hörte ich die Abenteuer der Glaubenshelden in der Bibel und dürfte in Kolumbien selbst es mit eigenen Augen sehen, wie unmögliches Möglich wird, durch die Hand Gottes. Warum sollte Gott sich selbst nicht noch einmal durch so ein großes Projekt beweisen und der Welt seinen Herrlichkeit zeigen?


Um euch nicht länger auf die Folter zu spannen, leider konnte ich im letzten Moment nicht abfliegen. Ich verlor fast über 1. 500€ und musste zurück nach Tübingen zu meinen Eltern ziehen. Mein Flugzeug flog ohne mich ab und ich endete in meinem Kinderzimmer mit ein tausend Fragen.


Rückblickend, kann ich dir nur mitgeben, Gott ist gut und treu! Egal was das Leben sagt, oder wie deine Situation momentan ist, Gott sieht dich und der hat dich nicht vergessen. Steh auf und schau Ihm wieder ins Gesicht.


„Entrepreneur“ nach der Business Insider Seite, bedeutet Unternehmer. Wie wir aus der Wirtschaft wissen, funktioniert nicht jede Geschäftsidee oder nicht jeder Unternehmer schafft es an die Spitze des Marktes. Aber als Christlicher Entrepreneur, kann ich Stolz sein auf meinen Mut und mit tiefen Vertrauen sagen, ich würde alles genau so nochmals machen. Weil Gott verherrlicht wird, egal ob mein Plan eingetroffen ist oder nicht.



35 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen