HIER BIN ICH, SENDE MICH



"Und ich hörte die Stimme des Herrn fragen: Wen soll ich senden, und wer wird für uns gehen? Da sprach ich: Hier bin ich, sende mich!"

Jesaja 6:8 (Schlachter)


Diese Bibelstelle ist jener Vers, der mich seit Jahren immer wieder fasziniert und ich habe ihn wirklich oft gebetet. Dieses Gebet gehört zu jener Art von Gebeten, die gefährlich werden kann, weil man nie weiß, was der Herr einem sagen könnte. Aber wenn ic


h ehrlich bin, dachte ich immer, mein Weg wird eh nie woanders als in Köln weitergehen. Fehl Gedacht. Schon kurz vor meinem Praktikum in Nürnberg bekam ich immer mehr das Gefühl, dass meine Zeit in Köln enden und dass in Nürnberg gerade nicht ohne Grund mein Praktikum sein wird. Und so war es. Ich habe durch sehr viele Menschen diesen Eindruck in Nürnberg und auch Köln bestätigt bekommen.


Ich kann nicht immer beten: "Hier bin ich, sende mich!" aber geh dann nicht, wenn er ruft! Das sähe mir auch gar nicht ähnlich. Deswegen höre ich auf seinen Ruf. Das hebräische Wort für HIER BIN ICH lautet Hineni und ist der mächtigste Ausdruck dafür etwas mit der vollständigen Aufmerksamkeit zu machen. Ich werde also nicht halbherzig nach Nürnberg ziehen, sondern mit voller Aufmerksamkeit und ich habe einen tiefen Frieden über diese Entscheidung. Ich kann mich nicht daran erinnern, mit so einem tiefen Frieden in eine neue Lebensphase gegangen zu sein.


Es ist also wieder Zeit "ALL-IN" zu gehen. All mein Vertrauen auf den Herrn zu setzen. Als ich die feste Entscheidung traf und meine Wohnung in Köln kündigte, hatte ich noch keinen Job, keine Wohnung, keine Idee wieso Gott mich nach Nürnberg senden möchte aber ich war zu 100% überzeugt davon, dass es der richtige Schritt ist und deswegen bin ich gerade bereit, all meine Sicherheiten und Freunde hier in Köln zu lassen uns aufs Wasser zu gehen.


Vor dem Praktikum sagte Gott mir, dass die Zeit nach dem College eine Zeit des "aufs Wasser laufen" und vertrauen sein wird (ich musste schon schmunzeln, weil das bereits meine gesamte College Zeit schon war?). Dass es so eine "Arschbombe", wie es eine Freundin passend beschrieb, sein wird, damit habe ich nicht gerechnet.


Was ist dein Hineni?



6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen