SCHRITT FÜR SCHRITT

Es ist keine zwei Wochen her, da hätte ich niemals nur ansatzweise geglaubt, dass ich eine Entfernung von 42km an einem Tag wandern könnte. Meine bisher größte Wanderung war ca. 20km und das war schon anstrengend für mich.

Aktuell bin ich in einer Keys to Freedom Männer Life Group und vor ein paar wenigen Wochen, wurde Gott ganz klar im Gebet zu mir und sagte: "Schiebe doch nicht immer alles auf deinen Fuß!" Was eine Ansage. Wer mich noch nicht so lange kennt, der weiß vielleicht nicht, dass ich kurz vor meinem 20. Geburtstag mir meinen Innen- und Außenknöchel und mein Sprunggelenk brach und mir zusätzlich einen Bänderanriss zuzog. Dieses Jahr werde ich 30 Jahre alt und auch, wenn die Ärzte damals nicht alles richtig gemacht haben in dieser OP und ich seit dem meine Fuß nicht richtig belasten kann, sagt Jesus mir im Gebet, dass ich nicht immer alles auf meinen Fuß schieben soll.

Warum sagt er es? Weil es für mich Alltag geworden ist, daran zu glauben, dass ich jemals wieder richtig Sport machen kann. Weil es Alltag geworden ist, dass ich an etwas festhalte, was wahrscheinlich nicht der Realität entspricht, weil die ganzen negativen Gedanken der letzten Jahren mich davon abhalten daran zu glauben, dass es MÖGLICH ist. Weil seit fast 10 Jahren mein Selbstvertrauen gegenüber meinen Fuß in den Keller gegangen ist. Was ich jetzt feststellen durfte - es ist möglich - aber es geht nur Schritt für Schritt.

Ihr dürft gerne für mich beten, dass ich meinem Fuß aber vor allem meinem Kopf seine Belastungsgrenzen aufzeigen werde und nicht an das Glaube, was ich mir oder der Feind mir schmackhaft machen möchte.

Als ich am Bonner Hbf auf den Fahrplan schaute, sah ich, dass die Bahn in der nächsten Minuten abfahren würde. Ich habe keine Ahnung wie aber ich legte sogar noch einen Sprint zur Bahn hin, obwohl meine Kräfte am Ende waren - Hallelujah!

Danke Jesus, dass du mir meine Grenzen zeigst - und das nicht nur im negativen Sinne! Du glaubst an mich und feuerst mich weiter an, Schritt für Schritt, bis ich wieder das vertrauen habe meinen Fuß ganz zu belasten.

Danke mercybeyond.de für die Bereitstellung des Keys to Freedom Kurses! Es ist so eine wertvolle Arbeit, die ihr damit leistet. Freiheit zu Erfahren in so vielen Lebensbereichen!



22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen