top of page

EIN GEBET

Jesus, du hast uns gelehrt, wie wir beten sollen. Du lehrtest uns zu beten, dein Wille geschehe.

Und doch ertappe ich mich so oft dabei, dass ich meinen Willen geschehen lassen möchte.

Oft sind es egoistische Gedanken, die mich verfolgen.


Könnte ich nicht, wie jener Mensch sein?

Warum steckst du mich an diesen Ort, zu dieser Zeit?

Warum hast du mich gerade hier hin gesendet?


Aber am Ende verstehe ich immer öfter, dass du mich genau im hier und jetzt gebrauchen möchtest.


Als die Person, die ich bin. Es tut mir Leid für meine Verfehlungen. Lass mich voll und ganz auf das Vertrauen, was du in meinem Leben vor hast!



Mein Vater, sei der Rückhalt, den ich brauche.


Jesus, sei mir nahe, wenn die Versuchung kommt, meinen Willen geschehen zu lassen.

Heiliger Geist, gib mir die Kraft zu verstehen, was dein Wille ist.


Ich bete laut: Nicht mein Wille geschehe, sondern Deiner!


Herr, ich stelle mich Dir ganz zur Verfügung und meine Antwortung wird lauten: HINENI (Bevor du mich rufst, meine Antwort ist Ja! / Ich bin bereit, sende mich!). Und nun? Ich höre! AMEN


9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Ruhe

Kommentare


bottom of page